Parrot AR Drone 2.0

Mar 04 2015

Heute möchte ich Ihnen eine Drohne vorstellen, die den Drohnen-Hype regelrecht ausgelöst hat bei uns in Europa und vor allem auch in der Schweiz. Die Parrot AR.Drone 2.0 ist nämlich die Drohne schlechthin für Jeden, der einfach nur Spass am Fliegen haben will. Der Punkt ist, dass man einen guten Umgang mit dem Smartphone haben muss, mit der Android oder Apple Applikation kann die Drohne nämlich sehr einfach gesteuert werden. Ein einfaches Panel lässt auch verschiedenste Funktionen zu. So kommt es, dass Sie Ihrem Quadrocopter eine Mindestflughöhe angeben können, die er nicht durchqueren darf, das ist vor allem ein Vorteil wenn man die Drohne in einem geschlossenen Raum steuert, obwohl, von dem bin ich so oder so kein grosser Fan. Der Quadcopter hebt unheimlich schnell ab, dies führt dazu, dass die Absturzgefahr maximiert ist, denn im Freien ist die Drohne fast nicht zu crashen. Auch starker Wind kann der automatisierten Stabilisierung der Drohne nichts anhaben. Die Parrot AR.Drone 2.0 wirkt durch seine Leichtigkeit relativ zerbrechlich, doch das absolute Gegenteil ist der Fall! Sie ist äusserst resistent und sehr robust gebaut, so zu sagen ein Schaf im Wolfspelz. Der Hersteller Parrot gibt die maximale Reichweite der Drohne mit 50 Meter an, das ist nicht gerechtfertigt. Aber nicht negativ gemeint, sondern positiv! Viele Tests die wir gemacht haben im Freien liessen eine Distanz bis zu 200 Meter zu, erst dann hatte die Drohne Probleme mit der Aufrechterhaltung mit der W-Lan Verbindung. Der Flugspass ist enorm, mit etwas Geschick sind zahlreiche Kunststücke mit dem Multicopter möglich. Von Loopings bis hin zu einer Schraube kann der Pilot sich frei entfalten, aber wie gesagt, diese Tricks sind dann schon primär für erfahrene Piloten gedacht.

parrot

Ein grosses Highlight an der Drohne ist auch die Kamera! Mit einem Preis von rund 300 Franken ist die Drohne nämlich durchschnittlich teuer, hat aber unserer Meinung nach ein überdurchschnittliches Preis- und Leistungsverhältniss. Die Kameraaufnahmen können vom Multicopter aus in Echtzeit auf das Smartphone gestreamt werden und gegebenenfalls auch aufgezeichnet werden.

 parrot ar drone 2.0

Was etwas schade ist, ist die kurze Flugzeit, wenn man 10 minuten fliegen kann mit der Parrot Drone, dann ist das bereits relativ lange. Das ist aber unserem Testteam auch nicht sehr negativ in Erinnerung geblieben, denn wenn man bedenkt, dass man nach nur 15 Minuten wieder einen vollen Akkur hat, mit dem man die Drone steigen lassen kann, das ist alles schnell vergessen. Wir wünschen allen, die sich für das Produkt entscheiden viel Spass damit und baut keinen Crash!

No responses yet

Leave a Reply